Ab welchem Alter sollen wir Zahnseide benutzen?

Zahnseide dient der Reinigung von eng stehenden Zahnzwischenräumen. Daher gilt: hat Ihr Kind Zähne, die in engem Kontakt zueinander stehen, so sollten Sie unabhängig vom Alter Zahnseide benutzen. Die Mehrzahl der Milchgebisse hat allerdings kleine Lücken, die gut mit der Zahnbürste gereinigt werden können. Diese Lücken schließen sich bei den Backenzähnen oft im Alter von etwa 4 Jahren. Regelmäßige Kontrollen bei der Zahnprophylaxe sind deshalb wichtig.

Aktuelles

15.06.2014

Unsere Klimaanlage – der Service für heiße Tage

Sehr geehrte Patienten,

zu heiß für die Zahnbehandlung? Das wird Ihnen bei uns nicht passieren!

Alle unsere Räume sind klimatisiert und sorgen für angenehme Temperaturen zu jeder Tageszeit!

Das ermöglicht Ihnen einen entspannten Aufenthalt und uns optimale Arbeitsbedingungen.

Liebe Grüße, Ihr Praxisteam

29.03.2014

Bequeme Zähneputzer profitieren von einer Schallzahnbürste

Liebe Patienten,

Schallzahnbürsteaufgrund guter eigener Erfahrung und positiver Rückmeldungen unserer Patienten möchten wir Ihnen die Verwendung einer Schallzahnbürste empfehlen.

Eine ausführliche Beschreibung finden Sie in der Zeitschrift "zm online".

Einen allgemeinen Vergleich verschiendener Typen und Methoden gibt es auf Wikipedia.

 

Liebe Grüße, Ihr Praxisteam

 

16.03.2014

Interdisziplinäre Mundgesundheit

Seit 2013 ist unsere Praxis als "Interdisziplinäre Mundgesundheitspraxis" zertifiziert.

Die interdisziplinäre Versorgung der Patienten steht hierbei im Mittelpunkt– nur im fachübergreifenden Team können chronische Langzeiterkrankungen oder unbemerkte Entzündungsgeschehen rechtzeitig und richtig therapiert werden.

Im Fokus steht die Aufklärungsarbeit und Themenkommunikation von Diabetes Mellitus, Parodontitis sowie auch Entzündungen im Umfeld von dentalen Implantaten.

10.01.2014

Kinder im ersten Lebensjahr zum Zahnarzt mitnehmen!

Wir empfehlen Kinder bereits im ersten Lebensjahr bei jeder Erwachsenen-Kontrolluntersuchung in die Praxis mitzubringen. So können sie uns frühzeitig kennen lernen – lange bevor eine erste Behandlung notwendig wird.

Diese ersten Termine dienen auch der Beratung der Eltern bezüglich Ernährung, Flasche, Stillen und Schnuller.

Denn bereits im ersten Lebensjahr werden durch falsche Ernährung, zu große Schnuller u.a. die Weichen für spätere Zahnerkrankungen und Fehlstellungen gelegt. Das Kind gewöhnt sich an die Zahnärztin und Veränderungen an Kiefer und Zähnen können rechtzeitig festgestellt werden.

Schmerzhafte und teure Zahnbehandlungen sind so oft vermeidbar.